Der Jüdische Friedhof in Wittlich

Ansicht vom Eingang wb 1200

Der "gute Ort", so nennen Juden ihre Friedhöfe. In Wittlich liegt der "gute Ort" weit außerhalb der Stadt, auf der anderen Seite der Lieser, am Stäreberg. Der Wittlicher Volksmund spricht auch vom "Judenbüsch". Im Urkataster von 1828 wird der Friedhof als "Judenkirchhof" geführt. An Hand der Grabsteine  läßt sich nachweisen, dass der Friedhof bereits 1672 genutzt wurde. Die letzte Belegung erfolgte 1941. Die jüdische Gemeinde wurde in der Zeit des Nationalsozialismus brutal ausgelöscht. Die Menschen vertrieben oder ermordet.

Hintergründe


 

Weiterlesen ...

Lageplan der Gräber


 

Weiterlesen ...

Die Gräber


1. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


 2. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


 3. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


 4. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


 5. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


6. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


7. Reihe

Weiterlesen ...

Die Gräber


A - D

Weiterlesen ...

Die Gräber


I - III

Weiterlesen ...