Mahnwache 09 Nov mb 1200

An der Mahnwache auf dem Wittlicher Marktplatz bei der auch dieses Jahr wieder der Opfer der Pogromnacht des 9. bzw 10. November 1938 gedacht wurde, nahmen weit über 100 Menschen teil. Texte, die der Arbeitskreis „Jüdische Gemeinde Wittlich“ ausgewählt hatte, erweiterten dieses Gedenken und wiesen auch auf antisemitische und fremdenfeindliche Taten und Tendenzen der letzten Jahre und Jahrzehnte hin.

"wie konnte es passieren?"

Kategorie: Mahnwache

Weiterlesen ...

Recht und Gerechtigkeit ...

Kategorie: Mahnwache

Weiterlesen ...

"Stimmen aus dem Publikum“

Kategorie: Mahnwache

Weiterlesen ...

Lehren...

Kategorie: Mahnwache

Weiterlesen ...

Das Kulturamt der Stadt Wittlich, das Emil Frank Institut und der Arbeitskreis "Jüdische Gemeinde Wittlich" laden seit vielen Jahren zum Gedenken an die Progromnacht 1938 zu einer Mahnwache auf dem Marktplatz ein. 

Die Texte wurden während der einstündigen Mahnwache am 09.November 2022 vorgetragen. Zusammengestellt hat sie der Arbeitskreis.

Diese Form der Erinnerungs- und Gedenkarbeit gibt es seit Ende der der 70' iger Jahre. Damals zunächst initiiert von der Wittlicher "Pax-Christi" Gruppe vor der ehemaligen Synagoge.

Foto: Werner Bühler

Sprachen