Emil-Frank-Institut

 Logo des Emil Frank Insituts

Das Institut forscht zum Judentum in der Region Trier und kooperiert mit der Universität Trier und der Theologischen Fakultät Trier. Es wurde 1997 gegründet und hat seinen Sitz in Wittlich. Namensgeber ist der ehemalige Vorsteher der Synagogengemeinde Wittlich, Emil Frank (1878 - 1954).

Das Institut verfügt über eine gut ausgestattete Bibliothek.

Es untersützt die Arbeit des Arbeitskreises "Jüdische Gemeinde Wittlich" auf vielfältige Weise.

 


 

Zugriffe: 288